eiko_list_icon Gebäudefeuer am Pfingstsonntag

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 2741
Einsatzort Details

Harzburger Straße
Datum 28.05.2023
Alarmierungszeit 14:06 Uhr
Alarmierungsart DME + Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Braunlage
Feuerwehr Hohegeiß
    Feuerwehr Sankt Andreasberg
      Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld
        Stadtbrandmeister Braunlage (Florian Goslar 19-01)
          Kreisbrandmeister Landkreis Goslar (Florian Goslar 99-01)
            Rettungsdienst LK Goslar (RTW)
              Funkstreifenwagen Polizei Landkreis Goslar
                Brandeinsatz

                Einsatzbericht

                Zu einem Brand in einem ehemaligen Wohn- & Geschäftshaus in der Harzburger Straße wurden die Feuerwehren Braunlage, Hohegeiß, Sankt Andreasberg und ein Löschzug aus Clausthal-Zellerfeld zusammen mit dem Rettungsdienst, dem Kreisbrandmeister Landkreis Goslar und der Polizei am Pfingstsonntag kurz nach 14 Uhr alarmiert. Bei eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus mehreren Fenstern und auf der rückwärtigen Gebäudeseite aus mehreren Fenstern Flammen. Sofort wurde das Gebäude unter schweren Atemschutz nach Personen abgesucht und ein Massiver Löschangriff über die Drehleiter sowie mehreren Strahlrohren eingeleitet. Durch Atemschutztrupps der Feuerwehren Sankt Andreasberg, Hohegeiß und Clausthal-Zellerfeld wurde ebenfalls im Innen- und Außenangriff unterstützt. Mittels Drohne wurde die Lage aus der Luft beurteilt und mittels der eingebauten Wärmebildkamera das Gebäude kontrolliert. Ebenfalls wurden Glutnester im inneren des Gebäudes aufgespürt und abgelöscht. Eine Stabile Wasserversorgung wurde aus der nahegelegenen Bode hergestellt um ausreichend Löschwasser für die Brandbekämpfung zu haben. Nachdem ein Vordach, die Fassade und die Dachhaut teilweise geöffnet wurde konnten auch die Letzten Glutnester abgelöscht werden. Für den Einsatz musste die Harzburger Straße zwischen Ortseingang und Eisstadion voll gesperrt werden. Nachdem die Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle beendet wurden konnte die Einsatzstelle am späten Nachmittag der Polizei für weitere Maßnahmen übergeben werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Braunlage, die Feuerwehren Hohegeiß und Sankt Andreasberg, ein Löschzug der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, der Kreisbrandmeister Landkreis Goslar, Stadtbrandmeister Braunlage und die Polizei mit zwei Funkstreifenwagen und insgesamt ca. 90 Einsatzkräften
                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder

                   
                © Feuerwehr Braunlage 2018